Nachtwächter in Meissen

Über mich

 

Nachtwächter Stefan in der Burgstrasse

Nachtwächter Stefan Köppl in der Burgstrasse

Im Jahr 1963 erblickte ich in Meißen das Licht der Welt. Schon als Jugendlicher habe ich gern Gästen die Schönheiten meiner Heimatstadt gezeigt. Später kam das Interesse an der Geschichte und den Geschichten der Stadt hinzu. Seit über zehn Jahren führe ich Besucher als Nachtwächter durch die Stadt. Dabei orientiere ich mich an der historischen Nachtwächter-Ordnung von 1864 als Amtlicher Grundlage. Dazu habe ich unterhaltsame Sagen aus alten Chroniken und Überlieferungen des Meißner Landes für Sie ausgewählt.

Seit mehr als zwanzig Jahren wohne ich mit meiner Familie in der Meißner Altstadt in einem Handwerkerhaus aus dem 17. Jahrhundert. Unseren Stadtgarten teilen wir mit derzeit fünf Bienenvölkern.

Die Erhaltung und Neugestaltung  der Frauenkirche in Meißen als Stadtkirche ist mir ein wichtiges Anliegen, deshalb arbeite ich ehrenamtlich im Vorstandes des Förderverein Frauenkirche Meissen e.V. mit.